Spielberichte
Diese Berichte anzeigen:
Historische Einträge berücksichtigen:
Spielbericht vom Sa, 14.01.23 (He-1)
Toros mit Fehlstart ins Jahr 2023
Trotz einer 49:48 Führung zur Halbzeit unterliegen die Toros in Bergisch Gladbach mit 98:72. Im dritten Viertel will der Ball einfach nicht mehr in den Korb der Hausherren und so kommt das Team ohne Punkte zurück.
Hoch motiviert und konzentriert starten die Gäste in die Begegnung im Bergischen Land. Von Beginn an der Partie suchen und finden die Toros ihre Schützen von außen und die liefern ab. Gefühlt war jeder Wurf ein Treffer und so lagen die Schützlinge von Marc Hartmann Mitte des ersten Viertels bereits mit 25:14 in Führung. Doch auch das Innenspiel ließen sie nicht außer Acht und so erzielte Allen Onyia das 31:25 zum Ende des ersten Spielabschnitt. Nach der kurzen Pause kam die Verteidigung der Hausherren besser in’s Spiel und erzwang so einige Ballgewinne die sie in einfache Punkte verwandelte. Doch die Gäste hielten die Führung konstant um die 10 Punkte Marke. Erst mit einem 7:0 Lauf zum Ende der ersten Halbzeit konnten die Hausherren auf 48:49 verkürzen.
Nach dem Seitenwechsel den Faden verloren
Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellten die Löwen auf eine Ball-Raum-Verteidigung um und die bis zum Seitenwechsel noch so sicheren Schützen waren völlig von der Rolle. Viel zu schnell nahmen die Toros die Würfe, die weder frei noch gut herausgespielt waren. Auch zwei Auszeiten halfen in dieser Phase nicht Ruhe ins Spiel zu bringen. Irgendwie schienen die Jungs die Lockerheit der ersten Spielminuten verloren zu haben. So ging man in diesem Viertel quasi mit 29:6 unter. Dabei gelang den Hausherren Viertelübergreifend ein 30:0 Lauf, den Allen Onyia erst mit dem Trreffer zum 51:71 stoppen konnte. 77:55 zeigte dann die Anzeigetafel vor dem Schlussabschnitt. Zwar fing sich die Mannschaft nun wieder, aber an eine erneute Wende des Spieles bei solch einer kurzen Restspielzeit und einem Aufsteiger der diese Führung abgezockt herunterspielte nicht zu denken. So stellte Henning Bromberg mit seinen Punkten 17 und 18 den 72:98 Endstand her. Einziger Trost der Toros war es, dass man die 100 verhindern konnte.

Doch nun gilt es den Kopf nicht in den Sand stecken und im ersten Heimspiel 2023 gegen den Barmer TV, den ersten Erfolg 2023 einzufahren.
Fazit von Marc Hartmann:
Über drei Viertel konnten wir dem starken Aufsteiger, der mehr als verdient auf dem dritten Platz der Tabelle steht, Paroli biete. Warum es am Ende so ausgegangen ist, wie es ist lässt sich schnell zusammenfassen. Wir müssen unsere Leistungen einfach über 40 Minuten auf’s Spielfeld bringen. Die Bergischen Löwen sind ein toughes Team in dem alle Spieler jederzeit Punkte erzielen können und das hat man heute gesehen. Wir hingegen bekommen immer wieder Probleme, wenn ein Spieler nicht so liefert wie sonst. Daran müssen wir arbeiten, denn unser Team kann eigentlich jeden Ausfall eines unserer Spieler offensiv kompensieren. Ich glaube fest daran das wir in den kommenden Wochen, die richtigen Stellschrauben finden und dann auch wieder gewinnen werden.
Sponsoren der SGS
D+P office AG
Ihr Canon Business Center für die Region Köln/Bonn
Kaiser Industrie
 „Gemeinsam stark“. Seit 1985 etablierter Metallverarbeitungsbetrieb aus der Region.
Gütelhöfer
Wir geben seit über 120 Jahren alles für Ihre Mobilität
forthree.com
Unser Partner für unsere Fankollektion
KSK-Köln
Die sichere Bank für Ihre Geldanlage
SAAM GmbH
Sanitär und Heizungstechnik
F3 Fitness Club Bornheim
Partner der Toros; im SUTI Center, Schumacherstrasse 3-11, Bornheim
Metzgerei Breuer
... und was isst DU ???
Physiozentrum Bonn
Praxis für Physiotherapie und Massage
K1X
K1X - Hardwood
BiG
Basketball in Germany
Besucher (seit 8.2.14): 4606676          Datenschutz
 
Impressum Sitemap